Windows

Bei Windows handelt es sich um einen Markennamen für Betriebssysteme des US-Amerikanischen Software-Giganten Microsoft. Das Betriebssystem war ursprünglich eine grafische Erweiterung von dem Betriebssystem MS-DOS, das von Microsoft entwickelt und vertrieben wurde. Betriebssysteme der Windowsplattform sind in erster Linie für den Einsatz auf PC-s und Servern konzipiert und sind in diesem Segment dementsprechend stark vertreten. Darüber hinaus existieren auch Varianten für mobile Geräte wie z. B. Smartphones und Tablet-Computer. 

1. Entwicklungsgeschichte der Windowsbetriebssysteme
2. Siegeszug der Win-9x-Betriebssysteme
3. Download und Retail-Versionen 
4. Neues Benennungsschema

Entwicklungsgeschichte der Windowsbetriebssysteme

In den Anfangsjahren entwickelte Microsoft keine Betriebssysteme. Das Kerngeschäft des Unternehmens fokussierte sich in den 1970er Jahren auf die Entwicklung von BACIS für unterschiedliche Plattformen wie PC-sund Server. Erst im Jahr 1981 stieg Microsoft mit dem Betriebssystem MS-DOS in das Betriebssystem-Geschäft für PC-s ein und konnte in den folgenden Jahren große Erfolge verzeichnen. 1983 stellte die Software-Schmiede aus Redmond den Prototypen eines Betriebssystems für den PC vor, welches mit einer grafischen Benutzeroberfläche versehen war. Zwei Jahre später im Jahr 1985 wurde dieser Prototyp unter dem Namen Windows 1.0x auf den Markt gebracht. Win 1.0x wurde für 99 US-Dollar verkauft und war anfangs kein großer Erfolg, da es fast keine Anwendungen dafür gab. Im November 1987 wurde die zweite Version Win 2.0 veröffentlicht und war mit einer Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen versehen. In demselben Jahr folgen dann schließlich auch die ersten Versionen von MS Word und MS Excel für das Win-Betriebssystem. Im Mai 1990 wurde Win 3.0 auf den Markt gebracht. Zwei Jahre später folgte Win 3.1, welches die erste Version eines Windowsbetriebssystems darstellt, die kommerziell erfolgreich war. Win 3.1 erfreute sich einer großen Beliebtheit, so dass in den ersten zwei Monaten rund 3 Millionen Exemplare verkauft wurden. 

Siegeszug der Win-9x-Betriebssysteme

1995 brachte der Redmonder Konzern das Windows 95 Betriebssystem für den PC auf den Markt, welches maßgeblich zur Popularität des Personal Computers beigetragen hat. Der Ansturm auf das neue System war so groß, dass die Redmonder innerhalb von nur vier Tagen eine Million Exemplare verkaufen konnten. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, da Win 95 damals als revolutionär galt und eine Vielzahl an Verbesserungen sowie neuen Funktionen und Features brachte. Win 95 war nach Win NT 3.1 das erste Betriebssystem, das zum Großteil auf der 32-Bit-Architektur aufgebaut ist. Obwohl IBM mit OS/2 diese Technik schon einige Zeit früher eingeführt hat, konnte sich OS/2 nicht gegen Windows durchsetzen. Mit Win 98 für den PC wurde im Jahr 1998 eine Evolutionsstufe von Win 95 auf den Markt gebracht. Das neue OS wurde mit dem Internet Explorer 4.0 und zahlreichen Neuerungen ausgeliefert, die sich insbesondere auf multimediale Funktionen und Feature beziehen. Nach Win 95 war die 98-Version das zweiterfolgreichste System des Redmonder Unternehmens. Im Mai 1999 erschien MS Win 98 SE (zweite Edition), welche mit dem Internet Explorer 5 und etlichen Verbesserungen in den Bereichen Multimedia und Universal Serial Bus (USB) versehen war. Anfang 2000 erschien die WinMillennium Edition, die mit einigen interessanten Features ausgestattet war. So brachte die neue Version eine Systemwiederherstellungs-Funktion, mit der sich das System schnell und bequem auf einen früheren Zeitpunkt zurückzusetzen können. 

Download und Retail-Versionen 

Windows XP wurde am 25. Oktober 2001 veröffentlicht. Die XP-Version gilt bis heute als das meistverkaufte OS der Redmonder Softwareschmiede. Der Fokus bei der Entwicklung von Windows XP lag vor allem auf der Aktualisierung der Benutzerführung und der Integration von Multimedia und Internet. Mit Windows XP wurde erstmals eine Produktaktivierung eingeführt, die den Einsatz von illegalen Kopien verhindern sollte. Bei der Xp-Version wurde anfangs die Produktaktivierung aufgrund technischer Probleme stark kritisiert, so dass Microsoft eine Zeitlang sogar darüber nachgedacht hat, diese völlig zu entfernen. Im Januar 2007 erschien Windows Vista, die Nachfolger-Version von Windows XP. Vista war neben einer Retail-Version auch als Download erhältlich. Obwohl nicht alle ursprünglich geplanten Features wie etwa die Dateisystemerweiterung WinFS verwirklicht werden konnten, kam Vista mit einer beachtlichen Zahl an neuen Funktionen und Features. Bei Vista wurde die Benutzeroberfläche neu überarbeitet und wurde mit zwei neuen Modi und zwar Aero Basic und Aero Glass versehen. Alle Win Vista Versionen waren als Download sowohl für die 64-Bit- als auch für die 32-Bit-Architektur erhältlich. Vista wurde zudem mit der DirectX 10 Grafikschnittstelle ausgeliefert, die eine schnellere und effektivere Ausführung der Grafikfunktionen ermöglichte. 

Neues Benennungsschema

Am 22. Oktober 2009 wurde Windows 7 auf den Markt gebracht, das als direkter Nachfolger von Win Vista gilt. Um die Userexperience zu verbessern, wurde Win 7 mit einer neuen Benutzeroberfläche versehen. So wurden insbesondere die Gestaltung und das Design der Taskliste und des Desktops überarbeitet, so dass wichtige Funktionen und Benachrichtigungen auf den ersten Blick erkennbar sind. Darüber hinaus erhielt Win 7 ein Sicherheitscenter, das im Gegensatz zum Vorgänger umstrukturiert und an das neue Design angepasst wurde. Am 26. Oktober 2012 wurde Win 8 als Nachfolger von Win 7 veröffentlicht. Dieser Version enthält zwei Benutzeroberflächen. Einerseits kommt das System mit einer Modern UI, die auf die speziellen Anforderungen von Touchscreens optimiert ist, und andererseits ist auch eine Bedienoberfläche mit Kacheloptik für die Desktopumgebung an Bord. Microsoft wollte mit Win 8 in das lukrative Segment der mobilen Betriebssysteme eindringen, was ihnen jedoch nicht gelang. Am 29. Juli wurde Windows 10 als Nachfolger von Win 8 veröffentlicht. Mit Win 10 hat Microsoft ein neues Release-Modell eingeführt. In Zukunft werden keine neuen Versionen des MS-Betriebssystems veröffentlicht. Stattdessen sollen Nutzer von Win 10 über die Windowsupdate-Funktionalität künftig nicht nur Fehlerkorrekturen als Download bekommen, sondern auch neue Funktionen und Features über die Download-Funktion erhalten.

...mehr anzeigen
Windows 7
Windows 7

Das Windows 7 Betriebssystem ist schnell und einfach zu bedienen. Mit dem Microsoft Betriebssystem für PC und Notebooks erledigen Sie Routineaufgaben wie das Suchen und Verwalten von Dateien schneller und effizienter. Dabei unterstützen Sie Jumplists und eine im Vergleich zum Vorgänger Betriebssystem Vista deutlich verbesserte Taskleistenvorschau. Durch die volle 64 Bit Unterstützung können Sie insbesondere mit dem Win 7 Professional Betriebssystem die Leistung Ihres Home PC oder Arbeitsplatz PC voll ausschöpfen. Mit neuen Funktionen, die Einrichtung einer Heimnetzwerkgruppe, das komfortable Windows Media Center, eine Miniaturansichtenvorschau mit schnell erkennbaren Symbolen, die einfache Personalisierung der Benutzeroberfläche und nicht zuletzt die Windows Touch Funktion erleichtert das Betriebssystem die Arbeit am PC. Insgesamt 7 verschiedene Editionen hat Microsoft in den vergangenen Jahren vom Nachfolger der Vista Software veröffentlicht. Im Online-Shop von Lizenzheld.de erhalten Sie die Win 7 Professional Software zum günstigen Preis ganz einfach per Download. Inhaltsverzeichnis Microsoft Windows 7 Editionen Neue und geänderte Komponenten in Microsoft Windows 7 Systemanforderungen für Microsoft Win 7 Kompatibilität mit älterer Software Microsoft Windows 7 Editionen Der Einstieg in die neue Betriebssystemsoftware beginnt bei der Win 7 Starter-Edition, die nur als 32 Bit Version verfügbar ist und mit einer Reihe funktionaler Einschränkungen vornehmlich für die Märkte in Entwicklungsländern produziert wurde. Die Editionen Home Basic und Home Premium liegen beim Funktionsumfang nahe beieinander. Sie unterscheiden sich in der Limitierung des nutzbaren Arbeitsspeichers und durch den in der Home Basic Version nicht vorhandenen Windows Media Player. Beide Versionen wurden für die Anwendung auf privat genutzten Home PC konzipiert und unterstützen eine 64 Bit Hardware. Win 7 Professional ist das perfekte Betriebssystem für PC Nutzer zu Hause und am Arbeitsplatz. Diese Edition enthält alle Funktionen der Home Premium Edition und zusätzlich den XP Modus, der die Nutzung älterer, für XP programmierte Software ermöglicht. Mit dem zeitnahen Download der vom Hersteller veröffentlichten Updates halten sie Win 7 ganz einfach immer auf dem neuesten Stand. In Windows 7 Ultimate sind die Funktionen aller anderen Versionen enthalten. Diese Version wurde speziell für kleine Unternehmen entwickelt. Die Enterprise Version entspricht Win 7 Ultimate, das als Volumenlizenz für größer Unternehmen vertrieben wird. In den N-Editionen von Win 7 wurde entsprechend der Vorgabe der EU-Kommission der Media Player entfernt. Neue und geänderte Komponenten in Microsoft Windows 7 Die Benutzeroberfläche und verschiedene Anwendungen in Win 7 wurden vom Hersteller hinsichtlich einer Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und einer höheren Sicherheit überarbeitet. Win 7 ist dadurch im Vergleich zum Vorgänger Vista einfacher und komfortabler in der Bedienung und ermöglicht ein schnelleres Arbeiten. Die bereits bei Vista eingeführte Aero Oberfläche hat der Hersteller in Win 7 mit neuen Funktionen ausgestattet. Erstmals ist es mit Win 7 möglich, mit Touchscreens ausgestattete PCs oder Tablets mit Gesten zu steuern. Die aus Vista bekannte Sidebar ist in Win 7 Professional nicht mehr enthalten. Dafür können Widgets jetzt beliebig auf dem Desktop platziert und ausgewählt werden. Win 7 Professional arbeitet insgesamt schneller und flüssiger, als Vista. Für eine weitere Geschwindigkeitssteigerung im Bezug auf grafische Darstellungen sorgt das neue DirectX 11. Das klassische Startmenü, verschiedene Funktionen in der Taskleiste, beim Media Player und ein paar Funktionen beim Explorer wurden im Zuge der Optimierung entfernt. Win 7 Professional ist das perfekte Betriebssystem für Unternehmen und private Anwender, die Wert auf eine hohe Funktionalität und online Sicherheit legen. Das Win 7 Betriebssystem können Sie im Online-Shop von Lizenzheld.de schnell und bequem bei Lizenzheld.de online bestellen und nach dem Download sofort die Vorteile der Win 7 Software nutzen. Systemanforderungen für Microsoft Win 7 Die Anforderungen, die Win 7 an ein Computersystem stellt sind nur geringfügig höher, als beim Vorgänger Vista. Ihr PC sollte für die Nutzung von Win 7 zumindest über einen mit 1 GHz getakteten Prozessor verfügen. 1 GB Arbeitsspeicher für die 32 Bit Version und mindesten 2 GB Arbeitsspeicher für die 64 Bit Versionen sollten zur Verfügung stehen. Zur Installation der 64 Bit Version sind 20 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte erforderlich. Um die Funktionen des Betriebssystems voll ausschöpfen zu können, empfiehlt es sich, die von Microsoft genannten Mindestanforderungen zu erweitern. Für das Abspielen von Musik sind zusätzlich eine Soundkarte oder ein Motherboard mit Audiochip sowie Lautsprecher erforderlich. Zum Brennen von DVDs und CDs benötigen Sie ein optisches Laufwerk. Wenn der XP Modus genutzt werden soll, muss der Arbeitsspeicher um ein weiteres GB aufgerüstet werden. 15 GB Speicherplatz auf der Festplatte müssen zusätzlich frei sein. Sollen mit dem Media Center Fernsehprogramme empfangen und wiedergegeben werden, dann benötigt der PC zusätzlich noch eine TV-Karte. Die Grafikkarte des PC muss in jedem Fall mindestens DirectX 9 für Win 7 Professional DirectX 11 unterstützen. Für die Online Nutzung und die Einbindung in ein Netzwerk ist eine WLAN- oder LAN-Schnittstelle erforderlich. Kompatibilität mit älterer Software Laut Microsoft ist die Win 7 Software mit nahezu jeder Hard- und Software, die mit XP und Vista genutzt werden konnte, kompatibel. Die Anforderungen an die PC Ausstattung sind nur geringfügig höher als bei Vista. Eine Besonderheit bei den Win 7 Versionen Professional, Ultimate und Enterprise ist der im Paket enthaltene sogenannte XP Modus. Der XP Modus nutzt eine virtuelle Maschine mit einem speziellen Windows XP Professional, um Programme, die speziell für XP entwickelt wurden und im Kompatibilitätsmodus nicht lauffähig sind, weiterhin nutzen zu können. Darüber hinaus werden neue Laufwerke und ältere USB-Geräte automatisch erkannt. Dies hat den Vorteil, dass ältere Hardware, für die keine neuen Treiber für Win 7 erhältlich sind, dennoch weiterhin verwendet werden können. Lediglich auf eine 3D Beschleunigung für Spiele oder 3D CAD Anwendungen muss man bei Nutzung des Windows XP Modus verzichten. Nutzen Sie die einfache und sichere Möglichkeit des Kaufs im Online Shop von Lizenzheld.de. Bestellen Ihr neues Win 7 Betriebssystem bequem zum Download in unserem Online Shop. Nach dem Abschluss des Kaufs steht die Software für Sie zum Download bereit. Mit dem Softwarekauf zum Download bei Lizenzheld.de sparen Sie ganz einfach Versandkosten.

Windows 8
Windows 8

Mit Windows 8 hat Microsoft ein hochmodernes Betriebssystem auf den Markt gebracht, das auf ein einheitliches Nutzerlebnis auf dem Desktop-PC, Laptop und Mobilgerät abzielt. Durch die Unterstützung von effizienter Hardware und den neuesten Standards bietet das Microsoft-Betriebssystem beste Performance und Stabilität. Microsoft hat bei dem Update seiner wichtigen Produktreihe nicht nur in diesen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt. Auch die Benutzerführung wurde grundlegend überarbeitet und für PC-Touchscreens optimiert. Nutzen Sie das moderne Kachel-Interface, das neue Startmenü und eine neue Art von Software: Apps, die über den App-Store in wenigen Klicks verfügbar sind. Erleben Sie eine neue Art, die digitale Welt zu genießen. Windows 8 ist als verpackte Software oder online als Download in den Editionen Home und Pro verfügbar. Zu Ihrer Verfügung stehen 32-Bit- und 64-Bit-Varianten. Mit einer legalen Lizenz haben Sie das recht Windows Update zu nutzen. Mehr zu den Features des Microsoft-Systems erfahren Sie weiter unten.

Inhaltsverzeichnis
1. Modern, einfach, funktionell
2. Schnell und sicher
3. Spaß haben und komfortabel arbeiten.
4. Die Editionen im Überblick

Modern, einfach, funktionell

Ein wichtiges Merkmal von Windows 8 ist das Oberflächen-Update. Das Interface lässt sich nicht nur per Maus oder Tastatur bedienen, sondern ist auch für Touchscreens konzipiert. Wenn Sie Touchscreen-Geräte verwenden, wie Tablets, Laptops oder Monitore, brauchen Sie keine Tastatur oder Maus. Stattdessen wird eine Bildschirmtastatur angezeigt und Sie bewegen den Cursor und öffnen Programme per Fingertipp. Zur neuen Oberfläche gehören App-Kacheln. Diese Kacheln werden im neuen Startmenü angezeigt und ermöglichen bequemen Zugang zu Programmen, Apps und sonstigen Orten. Programme und Apps wurden bewusst gesondert genannt, da das System neben den altbekannten Programmen auch Apps einführt. Diese Apps stehen im App-Store zum Download bereit und können per Klick installiert werden. Apps sind touchoptimiert und können auf dem Desktop-PC, Laptop oder Windows-Tablet genutzt werden. Im Betriebssystem werden Sie bereits vorinstallierte App-Software finden. Eine Mail-Software mit der Sie E-Mails versenden und empfangen, einen praktischen Kalender, der mit Cloud-Services synchronisierbar ist, einen Dokument-Reader und Multimedia-Software zur Wiedergabe von Musik und Videos. Online gehen und surfen ist mit dem integrieren Internet Explorer 11 einfach wie nie zuvor. Dank der komfortablen Benutzeroberfläche und praktischen Apps, können Sie gleich nach der Installation in die virtuelle Welt eintauchen.

Schnell und sicher

Bei der Entwicklung des neuen Betriebssystems hat Microsoft großen Wert auf Performance und Sicherheit gelegt. Jetzt können auch Sie von diesen technologischen Errungenschaften profitieren. Mit Windows 8 fährt der PC schneller hoch als je zuvor. Ähnlich schnell funktioniert das Herunterfahren. Das Betriebssystem unterstützt moderne Hardware wie Mehrkern-Prozessoren, große RAM-Speicher, SSD-Speicher, High-End-Grafikkarten und andere Lösungen, die zur Leistungssteigerung beitragen. Folglich funktionieren 3D-Spiele und komplexe Programme angenehm schnell. Wenn Sie meinen, dass der PC trotzdem zu langsam arbeitet, können Sie das Betriebssystem auffrischen. Diese clevere Funktion ermöglicht eine Bereinigung und Neueinrichtung, ohne den Verlust von persönlichen Daten. Statt einer Neuinstallation, die viel Zeit kostet, können Sie mit nur einem Klick das System auffrischen. Neben Performance hat Microsoft auf Online-Sicherheit geachtet. Daher wird das Betriebssystem mit einem eigenen Antiviren- und Spywareschutz ausgeliefert - Windows Defender. Windows Update sorgt hingegen für stetigen Update-Nachschub. Gegen Online-Angriffe schützt Windows Firewall. Die Sicherheitsmodule lassen im zentralen Sicherheitscenter einsehen und verwalten. Die 8er-Version hat eine ganz neue Technik integriert, die die Ausführung von Malware während des Bootvorgangs verhindert. Zum Sicherheitskonzept gehört der integrierte Backup-Manager. Damit stellen Sie maßgeschneiderte Sicherungen von ausgewählten Daten oder des ganzen Systems ein. Folglich sind Sie auch nach einem Totalausfall auf der sicheren Seite.

Spaß haben und komfortabel arbeiten.

Windows 8 ist sowohl für gute Unterhaltung als auch auf hohe Produktivität ausgelegt. Dank dem mitgelieferten Windows Media Player errichten Sie eine Multimediazentrale zur Katalogisierung und Wiedergabe von Musik und Videos. Genießen Sie Dolby-Sound und verlustfreie Medienformate. Im Store finden Sie eine Vielzahl an kostenlosen und gebührenpflichtigen Games für alle Altersgruppen. Dank der Unterstützung von neuester Hardware freuen Sie sich über ein flüssiges Spielerlebnis. Das Microsoft-Betriebssystem bietet Ihnen ebenso all die Dinge, die Sie für Ihre Arbeit brauchen. Mit dem neuen Rechner, der Textverarbeitungssoftware WordPad und anderen Programmen und Apps organisieren Sie einen gut funktionierenden Workflow. Wenn Sie mehr brauchen, verwenden Sie den Webbrowser und finden entsprechende Download-Programme, die Ihrer Arbeit zugutekommen. Falls die Arbeitsstation von Personen verschiedener Nationalitäten genutzt wird, kann sich die Nachinstallation von Download-Sprachpaketen als nützlich herausstellen. Nicht zu vergessen sind internetbasierte Funktionen, die Kachel-Apps zu Informationsquellen machen. Wenn Sie eine entsprechende Kachel im Startmenü platzieren, werden Ihnen News, Wetter oder andere Daten direkt angezeigt. Die Infos werden automatisch online als Update-Download aktualisiert. So haben Sie aktuelle Informationen, die Sie bei Ihrer Arbeit brauchen, immer griffbereit.

Die Editionen im Überblick

Die Software ist in der Standard- und Pro-Edition verfügbar. Die Standard-Edition ist vor allem für Heimanwender gedacht und enthält alle Funktionen, die zuvor beschrieben wurden. Die Pro-Edition ist in erster Linie für Geschäftskunden gedacht und enthält alle Features der Standard-Edition. Dazu kommen noch der Remote-Desktop-Server, die Möglichkeit an einer Windows-Domäne teilzunehmen, die Datenträgerverschlüsselung EFS sowie Bitlocker und Bitlocker To Go (für die Verschlüsselung von Wechseldatenträgern). Pro-Nutzer dürfen die Virtualisierungstechnik Hyper-V sowie das Booten von einer virtuellen Festplatte und Gruppenrichtlinien nutzen. Beide Editionen sind als Download und in zwei Varianten verfügbar - als 32- und 64-Bit-Variante. Die 32-Bit-Version ist für ältere Systeme mit einem 32-Bit-Prozessor gedacht. Sie unterstützt bis zu 4 GB RAM. Wer einen 64-Bit-Prozessor hat und sein Potenzial voll ausschöpfen will, sollte zur 64-Bit-Variante greifen. Für diese Version gilt das 4 GB RAM Limit nicht. Hier können Sie 8, 16, 32 oder mehr RAM verwenden. In unserem Online-Store können Sie eine geeignete Edition für Ihren PC auswählen.

Windows 10
Windows 10

Microsoft-Betriebssysteme gehören zu den meist genutzten Programmen auf der Welt. Mehr als 80 Prozent aller Rechner sind mit einem Betriebssystem aus dem Hause Microsoft ausgestattet. Das neue Windows 10 reiht sich perfekt in die Garde der leistungsstarken und vielseitigen Programme des erfolgreichen Herstellers ein. Es handelt sich um ein Komplettpaket, welches unter anderem über den integrierten Internetbrowser Edge verfügt. In diesem Punkt ist Microsoft eine absolute Neuheit gelungen: Der Internet Explorer wurde abgelöst und eine neue Generation an Browsern erscheint auf dem Markt. Dank der einfachen Installation und der Anlehnung an gewohnte Grundlage gestaltet sich der Umgang mit der "Version 10" angenehmen und komfortabel. Selbstverständlich wurde bei der Entwicklung sowohl auf den Nutzerkomfort als auch auf den Funktionsumfang und die Sicherheit geachtet.

Inhaltsverzeichnis

1. Die Geschichte von Windows 10: Ein Vergleich mit den Vorgängern
2. Eigenschaften und Vorteile des Betriebssystems aus dem Hause Microsoft
3. Der Kauf und der Download des Betriebssystems
4. Virtuelle Desktops und vieles mehr 

1. Die Geschichte von Windows 10: Ein Vergleich mit den Vorgängern

Microsoft Windows 10 wurde 2015 veröffentlicht und ist ein modernes Betriebssystem des US-amerikanischen Unternehmens. Es handelt sich um den Nachfolger von Windows 8.1. Bereits die erste Vorstellung im Jahre 2012 zeigte die umfangreichen Möglichkeiten mit dem System auf. Microsoft ermöglichte es vielen Nutzern von Windows 8 und Windows 7 für einen begrenzten Zeitraum, das neue Betriebssystem kostenlos zu beziehen. Im Bereich der Smartphones ist Windows 10 Mobile verfügbar, sodass nicht nur der PC mit dem Betriebssystem betrieben werden kann. Obgleich sich die Benutzeroberfläche, der Funktionsumfang und die technischen Möglichkeiten von Version zu Version verbessern, wirkt jedes Update und jede neue Version von Microsoft-Produkten den Usern vertraut und die Eingewöhnungszeit wird verkürzt. Eine auffällige Neuerung ist allerdings die Einführung des Edge, des neuen Internet-Browsers. Seine Entwicklung ist mehr als nur ein Update des bekannten und erfolgreichen Browsers. Es wurden in der Version neue Sicherheitskonzepte integriert und die Benutzung wurde optimiert. Beim Download sind alle Funktionen bereits vorinstalliert, sodass Sie keinen separaten Download vornehmen müssen. Ob Home oder Pro - Der Funktionsumfang ist an die Anforderungen angepasst. 

2. Eigenschaften und Vorteile des Betriebssystems aus dem Hause Microsoft

Microsoft hat es sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen von Updates nicht nur Fehlerkorrekturen vorzunehmen, sondern den Funktionsumfang zu erhöhen. Jedes Update soll für den Nutzer einen Mehrwert darstellen. Das Betriebssystem selbst kann auf dem PC und auf dem Tabletcomputer beziehungsweise dem Smartphone genutzt werden. Es wurde eine einheitliche Softwareplattform für unterschiedliche Geräteklassen geschaffen. Die grafische Benutzeroberfläche passt sich an jeweiligen Gerätetyp an. Einer der zahlreichen positiven Eigenschaften ist die Continuum-Funktion, durch welche automatisch erkannt wird, ob eine Tastatur angeschlossen ist. In Folge dessen wird die Bedienoberfläche entsprechend angepasst. Die Hersteller haben auf die einfache Bedienbarkeit geachtet, sodass viele Funktionen selbst erklärend sind. Sollten Fragen offen bleiben, dann ist die Online-Hilfe von Vorteil. In vielen Punkten wurde auf ein bekannte Muster zurückgegriffen: In Windows 8 wurde das Startmenü durch die Startseite ersetzt. In der Version 10 wurde das altbekannte Startmenü in moderner Form wieder eingeführt. Sie profitieren von der übersichtlichen Auflistung der Schaltflächen, der Apps und aller weiteren Funktionen auf dem PC. Da es sich um ein bereits in der Praxis erprobtes Betriebssystem handelt, finden Sie zudem online viele Hilfeangebote und Communities vor. Das Betriebssystem ist direkt nach dem Download einsetzbar, wobei die Installationszeit innerhalb weniger Minuten vonstatten geht. 

3. Der Kauf und der Online-Download des Betriebssystems

Zunächst einmal müssen Sie sich für eine der zur Verfügung stehenden Versionen, wie Home 10, entscheiden. Windows Home 10 ist für die Heimanwendung in Privathaushalten bestens geeignet. Unternehmen profitieren von der Nutzung der Version Enterprise. Sie bietet im Vergleich zu Windows 10 Home zusätzliche Funktionen für Gewerbetreibende. Bildungseinrichtungen sollten sich für die Variante 10 Education entscheiden, um entsprechende Funktionen nutzen zu können. Bevor Sie den Download starten, sollten Sie alle Voraussetzungen in Bezug auf die Anforderungen an den PC überprüfen, dann steht dem Kauf nichts mehr im Wege. Ist bereits ein anderes Betriebssystem von Microsoft installiert, so wird dieses durch die neue Version ersetzt. Sie können Ihren PC auch mit zwei Festplatten betreiben oder zwei Betriebssysteme parallel installieren, was jedoch das Anlegen von getrennten Bereichen auf der Festplatte erfordert. Mit dem Kauf erwerben Sie das Recht auf ein regelmäßiges Update. Dieses wird automatisch ausgeführt, sobald ein neues Update zur Verfügung steht. In der Regel erhalten Sie einen Tag zuvor eine Benachrichtigung, können sich aber auch direkt zur Installation vom Update entscheiden. Bei Home, Pro und allen weiteren Versionen ist der Download vom Update kostenfrei und wird online innerhalb weniger Minuten realisiert. 

4. Virtuelle Desktops und vieles mehr 

Windows 10 kann mit unterschiedlichen virtuellen Desktops genutzt werden. Sie können die Desktops für verschiedene Bereiche gestalten. Legen Sie auf jedem der Desktops die gewünschten Anwendungen ab und schaffen Sie Ihre individuelle Struktur. Die Verwaltung der Desktops erfolgt mittels der Taskansicht. Über den Tastatur-Shortcut "Windowstaste + Tabtaste" oder über eine Schaltfläche in der Taskleiste gelangen Sie zu dieser Ansicht. Mit nur einer Tastenkombination ist der Wechsel zwischen den virtuellen Desktops realisiert. Von der Version 8.1 kennen Sie bereits den Personal Assistant Cortona. Die integrierte Suchfunktion kann mittels Spracheingabe oder Tastatureingabe genutzt werden. In den Online-Bereich, das WWW, gelangen Sie über Edge, den neuen Webbrowser. Er ersetzt den bisher bekannten Internet Explorer und wurde mit zahlreichen neuen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Sie sollten dennoch wie bei jedem Browser ein zusätzliches Virenschutzprogramm installieren. Die Kombination aus sicherem Browser und Virenschutzprogramm sorgt dafür, dass Ihr PC optimal geschützt ist. Das Virenschutzprogramm kann ebenso wie das Betriebssystem online ausgewählt und gekauft werden. Das moderne Betriebssystem eignet sich für die unterschiedlichsten Anwendungen, da keine Spezialisierung vorgenommen wurde. Sie können das Programm für das Home-Office nutzen, Computer-Spiele spielen oder im Internet surfen. Fotos werden unkompliziert abgelegt, in die Cloud hochgeladen oder auf dem Rechner verwaltet.

pro Seite
  • Windows 10 Enterprise
    Microsoft

    Windows 10 Enterprise

    44 ,99
    artikel zum download
  • Windows 8.1 Enterprise
    Microsoft

    Windows 8.1 Enterprise

    62 ,99
    artikel zum download
  • Windows 10 Home
    Microsoft

    Windows 10 Home

    15 ,99
    artikel zum download
  • sale
    Windows 10 Pro
    Microsoft

    Windows 10 Pro

    29 ,99 17 ,99
    artikel zum download
  • Windows 8.1 Professional
    Microsoft

    Windows 8.1 Professional

    29 ,99
    artikel zum download
  • Windows 7 Professional
    Microsoft

    Windows 7 Professional

    11 ,99
    artikel zum download
  • Windows 7 Ultimate
    Microsoft

    Windows 7 Ultimate

    18 ,99
    artikel zum download
  • Windows 7 Home Premium
    Microsoft

    Windows 7 Home Premium

    7 ,99
    artikel zum download